Tagged Neurofunk

Daily One Hour

Im Club mit: Daily One Hour (Interview + Mix)

In Wien mangelt es bekanntlich nicht an Drum & Bass Partys, aber man wird es schwer haben, ähnlich ausgelassene, lustige und familiäre wie jene der Daily One Hour zu finden, bei denen der Spaß an der Musik und die guten Vibes im Vordergrund stehen. Deshalb und nicht zuletzt weil sie uns schon seit 2009 mit ihrer monatlichen Radioshow begleiten dürfen sie in unserer Feature-Reihe über die Wiener Szene nicht fehlen!

Daily One Hour – wer steckt hinter diesem Namen? Was macht ihr und wer ist bei euch wofür zuständig?

Ursprünglich gegründet wurde die Daily bereits Anfang 2007 als DJ-Kollektiv für kleine private Auflegereien in Wiener Wohnungen. Anfangs waren wir zur dritt, Construct, Mojo und Urbanfreak, relativ schnell holten wir dann Milleks ins Boot. Er ist neben Mojo der Rechner und kühle Denker, während Consi & Freak eher die emotionalen Hitzköpfe mit Hang zur Dramatik sind. Nach einiger Zeit stieß dann noch unser Bayrisches Ehrenmitglied Tuff Gee dazu. Je nach Zeit und Talent sind die Aufgaben im Kollektiv derzeit fliegend verteilt.

Seit wann ist Daily One Hour im Wiener Nachtleben aktiv, und wie ist es überhaupt dazu gekommen?

Daily One Hour Family
Ein Bild wie aus dem Familienalbum: Die Daily One Hour Crew mit Family & Friends, damals im Jahr 2007…

Man kann sich gut vorstellen, dass uns die kleinen Wohnzimmer bald zu eng wurden und auch die Lautstärke am Limit war. Also haben wir uns entschlossen die Daily One Hour offiziell in die Nacht und den Club zu verlegen. Am 27. Juli 2007 im Club Massiv war es dann soweit. Wir als Crew mit MC Bombaman und Ramun MC! Ein paar Monate später hatten wir dann unseren ersten internationalen Act mit DJ Bungle. Nach langer schwieriger Suche und mehreren Locationwechseln haben wir vor einigen Jahren unser zu Hause im Roxy in der Faulmanngasse gefunden. Legendärer Club mit sub-kultureller Geschichte. Wer erinnert sich nicht an die All Souled Out Partys, noch unter der Aufsicht von Aziz und Mat, an der Bar mit Ravin und Ramis! Wir haben den Jungs wirklich viel zu verdanken.

Und wie sieht es bei Daily One Hour aktuell aus – wo und wie oft macht ihr Veranstaltungen? Welche Idee und welches musikalische Konzept verfolgt ihr, und welches Publikum wollt ihr damit ansprechen?

Urbanfreak
Die Crew 1/5: Urbanfreak (Foto credit: Martin Uhlir)

Aktuell wollen wir Mellow Drum & Bass in Wien wieder stärker etablieren und sind froh in Eugen, dem neuen Besitzer des Roxy, einen guten Partner gefunden zu haben. Das Roxy ist für unser Konzept von der Größe und seinem Ambiente genau richtig. Seit Anfang 2015 sind wir wieder vermehrt aktiv und veranstalten derzeit jeden vierten Freitag im Monat eine Party. Unserem Alter entsprechend, sind wir nach einer Sturm&Drang-Phase mit JumpUp & Neuro nun bei Mellow und Soulful Drum & Bass angekommen. Und dort bleiben wir!!!!

Unsere Gäste sind so um 25+ herum, aber auch jüngere, abseits des harten Rave Sounds, sind bei uns herzlich willkommen! Als reinem Gentlemansclub sind uns jedoch 30jährige, finanziell unabhängige Frauen mit “Beinen bis zum Hals“ am liebsten 😉

Wie ist es aktuell, in Wien Partys zu veranstalten, könnt ihr davon leben? Was motiviert euch, damit weiter zu machen, was macht euch eher zu schaffen, welche Probleme seht ihr?

Construct
Die Crew 2/5: Construct (Foto credit: Warda)

Davon leben könnte nicht mal einer von uns, das war aber auch nie unser Anspruch. Uns geht es um die Party und den Vibe, der dort entsteht. Vor allem unsere tanzenden Freunde sind Motivation und Antrieb, Zeit in so ein Projekt zu investieren. Wenn das Budget mal wieder schwach ist, können wir keine Internationalen Acts holen, Österreich bietet aber genug talentierte DJs, die unseren Sound spielen wollen, der jedoch auf ihren eigenen Partys einfach nicht passt.

Da dieses Projekt an keine finanziellen Ziele geknüpft ist, sondern durch die Leidenschaft zur Musik getrieben wird und dank dem Support unserer Wegbegleiter gestützt wird, gibt es uns auch nach acht Jahren noch.

In welche Richtung entwickelt sich die Wiener Szene eurer Meinung nach, gibt es genug gute Veranstaltungen oder vielleicht sogar zu viele? Wie steht Wien aus eurer Sicht im internationalen Vergleich da, wie seht ihr die Wiener Clubs und welche Entwicklungen würdet ihr euch für die Zukunft wünschen?

Mojo
Die Crew 3/5: Mojo (Foto credit: Warda)

Wir in Wien sind wirklich gesegnet mit Drum & Bass-Partys, derzeit sogar schon übersättigt. Dieses Jahr am Sun and Bass Festival in Sardinien haben wir mit vielen Engländern und anderen Drum & Bass-Heads aus der ganzen Welt geplaudert, die haben zwei bis drei Drum & Bass-Partys im Monat!! Wir haben drei in der Woche!!!!!! Hinsichtlich der begrenzten Gästezahl und der raren Locations ist die Grenze wohl derzeit erreicht, zusätzlich kommen noch diverse Festivals im Sommer.

Wirkliche “Probleme” sehen wir jetzt für uns keine, allerdings ist es ärgerlich, dass immer mehr Dates aufgrund des Überangebotes kollidieren. Die etablierten Veranstaltungen leiden währenddessen unter Gästemangel und kommen eventuell dadurch in Schwierigkeiten, die nicht notwendig wären.

Wenn ihr auf eure bisherige Laufbahn als Veranstalter zurückblickt: Was waren die Highlights, woran erinnert ihr euch gerne?

Milleks
Die Crew 4/5: Milleks (Foto credit: Warda)

Das ist wirklich schwierig, jede DOH-Party hat einen eigenen Groove, rückwirkend gesehen waren alle geil! Vieles ist auch sehr verschwommen in Erinnerung. 😉

Aber da waren schon viele gute Partys, sonst würden wir es nicht mehr machen. Dieses Jahr waren auf jeden Fall unser Acht-Jahres-Jubiläum, LSB, Loz Contreras & DJ Chap waren vom Vibe her schon sehr feine Partys.

Und welche Momente waren für euch am schwierigsten?

Als zum ersten Mal ein von uns gebuchter Act ohne Muh und Mäh einfach nicht gekommen ist. Kein Anruf, kein Abheben am Telefon, keine Email, nichts!!!!! Da waren wir echt schockiert, aber man lernt dazu und wird entspannter. Aber das ist außer finanziell auch nicht schlimm, gefeiert wird bei uns immer, denn wir haben verlässliche Freunde die gerne Aushelfen.

Tuff Gee
Die Crew 5/5: Tuff Gee

Gab es bei euren bisherigen Partys auch Bookings, die ihr definitiv nicht mehr machen würdet? Und wenn ja, wieso?

Fällt uns jetzt niemand ein. Bei uns bekommt fast jeder eine 2te Chance 😉

Wenn Geld und sonstige Ressourcen keine Rolle spielen würden – wie würde die Party eurer Träume aussehen, und wer würde dort auftreten?

PPfff…?, Marky & Stamina, B2B Calibre & Makoto in einem unserer Wohnzimmer! Oder eine Party im Süden, eventuell ein Festival for free für alle, die für gute Musik auch in den Süden reisen würden!

Nachdem sich das Jahresende mit großen Schritten nähert: Was darf man 2016 und darüber hinaus von euch erwarten?

Daily One Hour @ Play.fm Studio
Jedes Monat ein Highlight: Die Daily One Hour Radioshow – damals (2007) noch live aus unserem Studio im MQ!

Das Wichtigste ist für uns vor allem die Kontinuität, jetzt weiterhin jeden vierten Freitag eine DOH-würdige Party abzugeben und natürlich unsere geliebte DOH-Radioshow fortzusetzen, die in diesem Projekt definitiv die stabilste Konstante ist.

Wir wollen aber auch auf allen uns verfügbaren Wegen den Mellow Sound wieder stärker etablieren und glauben daran, dass dies funktionieren wird, denn all die jungen Raver werden auch älter und dann landen sie soundtechnisch bei uns. 2016 werden wir wieder einige talentierte Produzenten als Debütanten oder Legenden nach Wien holen und vor allem gute Partys mit unseren Freunden feiern!

Und zum Schluss natürlich die obligatorische Frage – wie gefällt euch die neue Play.fm-Seite, was würdet ihr euch als Veranstalter davon wünschen?

Wir vermissen die Livefunktion, das Studio und die Lounge schon sehr, die neue Website aber ist toll!

Daily One HourEin letztes Mal im alten Jahr gibt es am kommenden Freitag, 25. Dezember, noch die Möglichkeit mit der Daily One Hour und Freunden in ihrer Stammlocation zu feiern – neben der gesamten Crew werden die Gäste Paul SGMenaceDoggsta, Sic Vic und Ken für seelenvollen Drum & Bass vom feinsten sorgen. Für davor und danach findet ihr anbei zwei brandneue, exklusive Mixes von Milleks und Urbanfreak sowie das beeindruckende Archiv aller Daily One Hour Radioshows seit 2009 – damit kommt ihr locker über die Feiertage!

 

 

 

Noch nicht genug? Mehr Mixes aus Wien findest du in unserem Vienna City Channel!