Makossa (Swound Sound) - photo by Niko Havranek

Vienna Players #7: Makossa (Swound Sound)

Unter dem Titel “Vienna Players” stellen wir euch im Mai und Juni insgesamt 30 DJs vor, welche die Wiener Szene besonders prägen. Und geprägt hat sie unser heutiger Portrait-Gast wie kaum ein anderer: DJ Makossa hat bereits ganze Generationen an Musikenthusiasten herangezogen. Sei es in den Achtzigern als Plattendealer im Dum Dum Records, dem ersten DJ-Shop der Stadt, und Resident in U4 und Camera Club, seit 1992 als Host der wöchentlichen Swound Sound Radio Show – anfangs auf Ö3, später und bis heute auf FM4, wo Makossa auch Musikchef ist – oder als eine Hälfte des Produzentenduos Makossa & Megablast, mit Releases auf Gigolo Records und G-Stone.

Was hat dich ursprünglich in die Musik-/Clubszene verschlagen?
Die Liebe zur Musik.

Was macht gerade Wien zum idealen Mittelpunkt für deine musikalischen Aktivitäten?
Es ist meine Heimatstadt & mein Lebensmittelpunkt.

Makossa (Swound Sound)Ein Freund aus Übersee kommt zu Besuch nach Wien und hat den festen Vorsatz, eine unvergessliche Nacht zu erleben. Welches Abendprogramm stellst du für ihn zusammen?
Abhängig vom Wochentag & den jeweilgen line-ups der div. Clubs.

Du kommst unerwartet zu 100 Euro. Wo in der Stadt wirst du sie wahrscheinlich ausgeben und wofür?
Gut essen gehen.

Du hast die Chance, für einen ganzen Abend ein Line-Up ganz nach deinem Geschmack zusammenzustellen, einzige Voraussetzung: Es darf nur aus Wiener DJs bestehen. Wie sieht dein Line-Up aus?
DJ Lessi (Camera resident 70’s)
DJ Adjoni / Wolfgang Strobl (U4 resident 80’s)
DJ Arno (Soul Seduction resident 90’s)

Was ist das Schönste an Wiens Clubszene?
Stets wachsendes Angebot an Clubs, Veranstaltungen, Producern, DJs, VJs & trotzdem noch überschaubar.Makossa (Swound Sound)
Einzigartige (Outdoor) Locations.

Was ist das Nervigste an Wiens Clubszene?
Vinylnazis & YouTube mp3 DJs.

Wo verbringst du deine Zeit, wenn du nicht gerade auflegst?
Family.

Lass uns zum Schluss noch folgendes von dir wissen:

  • Erster Gig – wann und wo? Herbst 1983 / Monte.
  • Vinyl, Digital oder ganz was anderes? Alles ist möglich
  • Größe deiner Musiksammlung? Vinyl / Cds je ca. 20 000
  • BpM-Range: Von – bis? 0 – 180

Makossa hat für die “Vienna Players” Reihe einen Mix bereitgestellt, der zwar schon etwas älter ist, jedoch umso besser ins Konzept passt: Er beinhaltet nämlich ausschließlich Musik österreichischer Künstler, von 1995 bis 2013, von 98 bis 126 BPM! Aufgenommen im Rahmen der Swound Sound Radioshow, die er gemeinsam mit Sugar B. gestaltet. Die Aufnahme-Sessions dafür kann man auch live besuchen – in den nächsten Wochen zum Beispiel am 20. Mai im celeste, am 22. Mai im Fluc und am 27. Mai im Vienna City Beach Club, wo Makossa nebenbei seinen Geburtstag mit nicht weniger als 50 DJs feiern wird.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *